Deutschland-Alumni gestalten das deutsche Kulturjahr 2012/13 in der Russischen Föderation

Das Alumni-Netzwerk „hallo deutschland!“ organisierte eine Reihe von Workshops, um die Deutschland-Alumni in den russischen Regionen zu motivieren, sich mit eigenen Projekten an den geplanten Aktivitäten des Deutschlandjahres zu beteiligen.
Im Zusammenhang mit der Ausschreibung des Goethe-Institutes für Projekte in den Regionen Russlands fanden Informationsveranstaltungen, „Kreativ- und Ideenfindungsworkshops“, Coachingprozesse und Projektmanagement-Workshops statt, die Deutschland-Alumni in Kreativitätstechniken, Teambuilding und Projektmanagement (Soft Skills) fortbilden sollten, um  in der praktischen Anwendung der erworbenen Kenntnisse eigene Projekte in Kooperation mit deutschen Kulturmittlern und deutschen Unternehmen realisieren zu können.
>>


Meine Region bei Regionen.Ru

Im Zeitraum von Juni bis September 2012 gestalteten 10 junge russische Deutschland-Alumni ein intensives 3-monatiges Projekt bei der Initiative www.regionen.ru. Als Regionalkoordinatoren haben sie Kenntnisse in Projektmanagement erworben und ein eigenes Projekt realisiert. In ihrem Projekt recherchierten sie selbständig alle Akteure der deutsch-russischen Zusammenarbeit in ihrer russischen Region und traten mit den Ansprechpartnern dieser Organisationen vor Ort in Kontakt. Die gewonnenen Informationen bereiteten sie für Regionen.Ru vor und pflegten sie dort ein. In zwei zweitägigen Workshops wurden die Regionalkoordinatoren in Projektmanagement, im Content Management und in den Grundlagen des Online-Journalismus geschult. >>


Projektwettbewerb für Deutschland-Alumni

Die Projektwettbewerbe des Alumninetzwerkes „hallo deutschland!“ ermöglichen ehemaligen russischen Stipendiaten deutscher Förderprogramme, eigene Ideen und Projekte mit Deutschlandbezug  zu realisieren. Die Projekte können eine finanzielle Förderung z.B. fur Aufenthalts- und Reisekosten von Referenten, für Honorare sowie für Sachkosten erhalten. 2012 wurden aus über 70 Bewerbungen unserer Alumni die vier kreativsten und besten Projektideen ausgewählt und finanziell und organisatorisch unterstützt. >>